Allgemein
-1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-39,category-paged-39,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-22.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Allgemein

Das Interview bei BILD nachlesen. Zitat: Wie schafft es eine Band, nach 35 Jahren immer noch so viele Menschen zu mobilisieren? „Das Geheimnis ist die Fan-Bindung“, sagt Marcus S. Kleiner, Professor für Medienmanagement an der Hochschule Macromedia Stuttgart. Weil ihre Anhänger diese Bindung auch als authentisch empfänden, komme...

Cover M & RMit Kulturindustrie oder Gegenkultur den Kampf gegen rechts gewinnen? Das fragt das Musikmagazin „Melodie und Rhythmus“. Marcus S. Kleiner argumentiert, dass antifaschistische Musik am Mainstream orientiert sein muss und nicht allein speziellen Szenen vorbehalten sein darf, um politische Wirkungsmacht zu entfalten. Kleiners Überzeugung, dass Musik meinungsbildend wirken kann, bringt ihn zu der Forderung: Antifaschistische Musik muss daher im Mainstream stattfinden und darf nicht allein speziellen Szenen vorbehalten sein. Sie muss sich an alle Antifaschisten in der Gesellschaft richten und diese in ihrem Engagement gegen rechts unterstützen.      

Open House SWRThemenblock I: Radio Days – Vom Radio als Leitmedium zum Radio als Nebenbeimedium? Warum ist der SWR besonders Pop-kompetent? Klassische Bedeutung des Radios für die Musikvermittlung/das Musikmarketing. Gegenwärtige Bedeutung oder Bedeutungslosigkeit des Radios für die Musikvermittlung/das Musikmarketing.