KLANGMASCHINE. POP-ANALYSEN I, ASCHAFFENBURG.
15399
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15399,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

KLANGMASCHINE. POP-ANALYSEN I, ASCHAFFENBURG.

Klangmaschine Marcus s kleiner Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis
Date
Category
Buch
About This Project

(2. AUFLAGE 2002)
 
MARCUS S. KLEINER, MARVIN CHLADA
 
Die Klangmaschine ist eine Karte, die mittels Theorie(ver)dichtung weist den Weg durch das Electric Lady Land weist, durch eine phantastische Welt der Maschinen, der Kunst, der Literatur, des Films, der Photographie und der Musik. Das Repertoire reicht von Dante bis Deleuze, von Machiavelli bis McLuhan, von Pumuckl bis Pasolini, von Burroughs bis Baudrillard. Zwischen literarischem Ambient, Dub, Techno und einer cinematischen Philosophie der Verführung kreist alles um die zentrale These: Pop ist tot! Es lebe der reine Sound.

 

Alibri Verlag