21.06.2018 STERN. Nach 25 Jahren. Musiksender Viva wird endgültig eingestellt. Ein Nachruf. Marcus S. Kleiner im Gespräch mit Jonas-Erik Schmidt

Quelle: Stern

Auszüge aus dem Gespräch:

“Der Sender aus Köln nahm es mit der globalen Coolness-Marke MTV auf. «Viva hat am Anfang extrem gut funktioniert, weil man gesagt hat: Wir rocken die Welt jetzt mal aus Deutschland heraus», sagt Marcus S. Kleiner, Professor an der SRH Hochschule der populären Künste in Berlin. «Man sagte sich, dass man nicht perfekt sein muss, weil auch kein Jugendlicher perfekt ist. Man hat einfach mal gemacht.» Ergebnis war, dass sich Viva anfühlte, als rede man mit Freunden über Musik – auch dank des guten Händchens beim Moderatoren-Casting.”

«Viva fand dafür Moderatoren, die alle keine Supermodels waren, denen man in der Stadt nicht hinterhergeschaut hätte», sagt Kleiner, Experte für populäre Medienkulturen. Aber sie hatten Charisma – und kamen endlich auch mal aus Deutschland. «Sie brachten Pop in das nicht für Pop berühmte Deutschland», sagt Kleiner.”

“,Viva ist schon seit 2006/2007 tot’, sagt Experte Kleiner. Man habe es an immer mehr Klingelton-Werbung und Shows ohne Musik sehen können. ,Viva hat nicht mehr das gemacht, wofür Viva da war, nämlich primär Musikfernsehen’, sagt er. ,Viva wurde ein Fernseh-Zombie.'”

Quelle: Stern

Weitere Interviews zum Thema u.a. in: Focus Online.