Noizz.de. Kann-Semester: Richtig sinnvoll oder total daneben?
Das sagen Studierende und Lehrende dazu. Marcus S. Kleiner im Gespräch mit Laura Wolfert
Noizz.de, Kann-Semester, sinnvoll, Studierende, Lehrende, Marcus S. Kleiner, Laura Wolfert
16182
post-template-default,single,single-post,postid-16182,single-format-standard,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Noizz.de. Kann-Semester: Richtig sinnvoll oder total daneben?

Noizz.de. Kann-Semester: Richtig sinnvoll oder total daneben?

Das sagen Studierende und Lehrende dazu. Marcus S. Kleiner im Gespräch mit Laura Wolfert

Quelle: Noizz.de

(Auszug)

Viele Universitäten scheinen nicht richtig vorbereitet zu sein.

Dr. Marcus Kleiner ist Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der SRH Berlin University of Applied Sciences und dort Vizepräsident für Kreativität und Interaktion. Er versteht den Sinn des ``Kann-Semesters`` nicht: ``Wir haben die ganze Hochschule innerhalb von fünf Wochen auf Online gestellt. Wir können unseren Studierenden gewährleisten, dass sie ein Semester mit hoher Lehrqualität bekommen. Alle Prüfungsformen, die wir anbieten, sind durchsetzbar. Studierende können ihr Sommersemester wie geplant durchführen.`` Er sieht ein, dass nicht jede Universität so gut aufgestellt ist. ``Das Kann-Semester ist eine Logik von Hochschulen, die nicht in der Lage waren, ihr System online abzubilden``, sagt der 47-Jährige.

(...)

Studierende sollen sich den Gegebenheiten anpassen

Professor Dr. Marcus Kleiner appelliert trotzdem an Studierenden, sich den Gegebenheiten anzupassen. ``Man muss sich immer überlegen, wie man mit Sondersituationen umgeht. Corona ist ein akuter Notstand – aber nicht der einzige, der die Alltagsroutine unterbricht``, sagt er. ``Wir sind in einer Zeit, in der wir permanent unseren Alltag umstellen müssen – auch die Hochschule, die nun auf Online-Lehre setzt. Aber warum ist das so anders? Die ganze jüngere Generation verbringt so viel Zeit online, bei allem, was sie tut – selbst in den Kursen und Vorlesungen.`` Jede Universität hätte seiner Meinung nach die Möglichkeit, sich der Situation anzupassen. ``Es gibt immer noch die Möglichkeit, bei dem Prüfungsausschuss einen Antrag auf Änderung der Prüfungsform zu stellen. Bei mir sind Online-Klausuren nicht möglich. Deswegen wird es nun ein Referat und eine schriftliche Ausarbeitung geben.

(...)

Ob die Online-Lehre tatsächlich schlechter sein wird, darüber wird gestritten. Während Professor Dr. Marcus Kleiner behauptet, dass die Online-Kurse seiner Hochschule genauso gut seien, bemängelt Pavlos Wacker fehlende Digitalisierungskenntnisse.

(...)

Das sind alles Probleme, die sich mit den jeweiligen DozentInnen besprechen lassen. Auch Professor Dr. Marcus Kleiner meint, dass er jederzeit bereit wäre, zu zu helfen und nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen.“